RS Jugend trainiert - Handball

Seit Jahren zum ersten Mal konnte die Realschule St. Konrad wieder eine Mädchenmannschaft im Handball melden. Da mehrere Mädchen im gleichen Verein spielen, konnte man gespannt sein, ob ein Weiterkommen möglich wäre. Auf Kreisebene gab es zwei Meldungen, das Gymnasium und die Realschule Wangen. Die Mädchen von St. Konrad fuhren verletzungsbedingt mit keiner Auswechselspielerin nach Wangen und machten sich keine großen Hoffnungen.

Da man das zweite Spiel hatte, konnte man die Gegnerinnen beobachten. Die Realschule Wangen setzte sich knapp gegen das Gymnasium durch. Leider verletzte sich der Torwart des Gymnasiums, so dass diese im Spiel gegen St. Konrad einen Jungen ins Tor stellen mussten und somit außer Konkurrenz spielten. Das Spiel gegen das Gymnasium Wangen nutzen die Ravensburgerinnen nun, um sich ein zu spielen. Sie konnten sich sogar drei verschossene 7m leisten und gewannen mit 12:10. Dieser Sieg machte für das entscheidende Spiel gegen die Realschule Mut. Voll konzentriert gingen sie das Spiel an und gestalteten das Spiel bis zur Halbzeitpause ausgeglichen. Jetzt musste die Kondition entscheiden. Die Gegnerinnen hatten im Gegensatz zu den Mädchen aus Ravensburg mehrere Auswechselspielerinnen. Bis fünf Minuten vor Schluss war das Spiel augeglichen. Mit großem Einsatz und Leistungswillen konnten sie sich dann einen zwei Tore Vorsprung erspielen, den sie bis zum Endstand von 18:16 halten konnten.

Mit diesen beiden Siegen ziehen die Mädchen in die nächste Runde ein.

Für die Realschule St. Konrad spielten:

Pauline Bohrmann, Hanna Denzler, Ronja Diem, Lara Frommeld, Carolin Maucher, Aliyah Maurus, Sarah Kuhnt,

Birgitta Mendler

Suche