Ausstellung Neigungsfach Kunst

Die Kooperationsklasse der Ravensburger Oberstufenschüler im Neigungsfach Kunst präsentierte am 30. und 31. Mai 2019 ihre Werke in einer Kunstausstellung.

In dieser gaben die Schülerinnen und Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums, des Spohn-Gymnasiums und des Gymnasiums St. Konrad einen Einblick in ihr Arbeiten während der vergangenen zwei Jahre.

Die Ausstellung begann offiziell mit einer Ansprache des Schülers, Jonas Schoepe, der die Organisation der Veranstaltung übernommen hatte.

Die Schülerinnen und Schüler führten ihre Gäste durch die Ausstellung und gaben Informationen zu den Zeichnungen, Gemälden, Fotografien und Architekturmodellen, die im Rahmen der vorgegebenen Schwerpunktthemen "Selbstdarstellung und Verwandlung" und "Material, Form, Raum" entstanden sind. Die Künstlerinnen und Künstler gestalteten jeweils eigene kleine Bereiche, die sich wieder zu einem harmonischen Ganzen in der Ausstellung zusammenfügten.

Auf kleinen Texttafeln schrieben die Schülerinnen und Schüler über ihre Inspiration und was sie mit dem Begriff "Kunst" verbinden. Auf diese Weise wurde den Gästen die individuelle Erfahrung jedes Schülers vermittelt. Unter den kunstinteressierten Besuchern waren Familienangehörige und Freunde der Schülerinnen und Schüler, aber auch Menschen, die aus Interesse an der Kunst gekommen waren. Durch die Präsentation ihrer Werke war es den Jugendlichen möglich, den Gästen ihre Faszination und ihre Begeisterung für Kunst zu vermitteln.

Die Ausstellung war ein gelungener Abschluss für die Klasse, die sich über zwei Jahre intensiv mit Kunst beschäftigte hatte.

Ein ganz besonderer Dank geht hierbei an die Kunstlehrerin Frau Sauter, die die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg begleitet hat.

Bild: Christel Amann; Text : Jonas Schoepe, der sehr gerne in dieser Klasse war.

Suche