Mittagsfreizeit und Mittagessen

Das Tagesheim versteht sich als Solidargemeinschaft vom Schuleintritt bis zur Klasse 9, 10 oder 11 (je nach Schulart). Die Anmeldung und Teilnahme ist ab Klasse 3 an den Tagen obligatorisch, an denen die Schülerin oder der Schüler Nachmittagsunterricht hat. Bei freiwilligen Nachmittagsangeboten ist eine Anmeldung zum Mittagessen und zur Mittagsfreizeit freiwillig.

Die Schülerinnen und Schüler gehen nach dem Vormittagsunterricht zunächst in unseren Speisesaal zum Mittagessen. Bei der Zusammenstellung des Speiseplans achten wir auf eine ausgewogene Ernährung aber wir berücksichtigen auch die Wünsche der Kinder und Jugendlichen. Besonders beliebt ist – man höre und staune – unser umfangreiches Salatbüffet und auch die zusätzliche freie Auswahl an verschiedenen Beilagen.  Außerdem gibt es jeden Tag eine vegetarische Alternative.

Anschließend bestehen verschiedene Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Bis Klasse 7 werden sie dabei von einer oder zwei Mitarbeiterinnen begleitet.

 

In der Mittagsfreizeit stehen den Schülerinnen und Schülern vielfältige Angebote zur Verfügung:

Zwei Spielausgaben mit einem vielfältigen Angebot an Brett-, Lern- und Geschicklichkeitsspielen, Bällen und sonstigen Spielgeräten für Sport und Spiel wie Tischtennis, Tischfußball, Billard.

Außerdem Turnhallen, Freisportflächen, Pausenhof, zwei Bastelräume und unsere Bibliothek.

Zum Entspannen, Chillen und Pause machen laden auch das Schülercafe und der Raum der Stille ein.

 

Die Arbeitsgemeinschaften (AG) laufen als feste Gruppe über ein oder zwei Halbjahre nach Anmeldung zu Beginn des Schuljahres. Es gibt AGs für alle Schularten und von Klasse 3 bis zur Jahrgangsstufe 13.

Suche