Berufsvorbereitung

 

Ich stehe Eltern und Lehrern in sozialarbeiterischen Belangen als Ansprechpartnerin und Vermittlerin zur Verfügung.

 

Schüler können mich in Absprache mit dem Lehrer jederzeit aufsuchen, um neben Fragen zur Ausbildung persönliche Anliegen zu klären oder zu besprechen.

 

Kontakt:

Barbara Sieber

Tel.: 0751 / 88832-16

Email: sieber.barbaradontospamme@gowaway.gwrs.bzstkonrad.de

 

Berufsorientierung und –vorbereitung

Die Berufsorientierung  in Form von Kurzprojekten beginnt ab Klasse 6. Um den jungen Schülern  Raum für die Entwicklung persönlicher Perspektiven geben zu können, ist der zeitige Einstieg eine Möglichkeit, Selbsteinschätzung zu üben.

In Klasse 6 findet das Projekt  “Elterntag“ statt. Die Schüler und Schülerinnen der 6. Klasse verbringen einen Arbeitstag mit einem Elternteil an dessen Arbeitsstelle. Der “Elterntag“ ist im zweiten Schulhalbjahr integriert. Im ersten Schulhalbjahr findet über vier Unterrichtsstunden eine Einführung in die Geschichte und die Welt der Berufe im Klassenzimmer statt.

Klasse 7 beinhaltet das Projekt “Praxistag“: den Besuch eines betriebswirtschaftlich übersichtlich strukturierten Berufsfeldes, z.B. eines Biohofes.

Ab Klasse 8 beginnt die Berufsorientierung in Unterrichtsform.

Inhalte der Berufsorientierung in Klasse 8 sind:

 

Ø  Talentrecherche

Ø  Vorbereitung der Berufspraktika

Ø  Nachbereitung der Berufspraktika

Ø  Das Erstellen einer schriftlichen Bewerbung / Onlinebewerbung

Ø  Berufsfelderkundungen (intern und extern)

Ø  Kooperationsangebote  und Seminare für interessierte Schüler mit unseren Bildungspartnern

Ø  Berufskunde

Ø  Besuch im Berufsinformationszentrum

Ø  Besuch im “Aha-Tipps und Infos für junge Leute“

Ø  Berufsorientierung (Doppelstunde) durch die Agentur für Arbeit

Ø  Besuch der Bildungsmesse

Ø  Teilnahme am Boys- und Girls-Day

Ø  Einzelberatung durch Frau Sieber

Ø  Vor- und Nachbereitung der Werkstatttage

 

 

In Klasse 8 finden zwei aufeinanderfolgende jeweils einwöchige Betriebspraktika statt. Es ist empfehlenswert, weitere Praktika, die auch kürzer als eine Woche sein dürfen,  in Ferienzeiten einzuplanen.

Die Werkstatttage dienen ebenso der Berufserkundung, und sind für eine Woche in Klasse 8 und eine weitere Woche in Klasse 9 angesetzt. Die Werkstatttage finden in den Bildungsakademien der Handwerkskammer statt, wo die Schüler in voll ausgestatteten Werkstätten handwerkliche Berufe kennenlernen.

 

Inhalte der Berufsvorbereitung in Klasse 9 sind:

Ø  Vorbereitung des Sozialpraktikums

Ø  Nachbereitung des Sozialpraktikums

Ø  Die Bewerbungsphasen

Ø  Analyse von Stellenanzeigen

Ø  Das Bewerbungsgespräch (Übungsdurchführung durch Experten)

Ø  Assessmentcenter  (Übungsdurchführung durch Experten)

Ø  Einstellungstest

Ø  Weiterführende Schulen und schulische Ausbildungen – Zugangsvoraussetzungen und Ausbildungsrichtungen

Ø  Der Ausbildungsvertrag

Ø  Das Sozialversicherungssystem in Deutschland (Zusammenfassende Information durch Experten)

Ø  Berufsfelderkundungen (intern und extern)

Ø  Kooperationsangebote  und Seminare für interessierte Schüler mit unseren Bildungspartnern

Ø  Einzelberatung durch eine Berufsberaterin der Agentur für Arbeit

Ø  Einzelberatung  durch Frau Sieber

Ø  Kooperationsangebote  und Seminare für interessierte Schüler mit unseren Bildungspartnern

 

In Klasse 9 findet ein 3-tägiges Sozialpraktikum statt.

 

Inhalte der Berufsvorbereitung in Klasse 10 sind:

Ø  Berufsfelder

Ø  Ausbildungsgehälter , Steuern und Lebenshaltungskosten

Ø  Die erste eigene Wohnung

Ø  www.planet-beruf.de àTipps zum Ausbildungsstart, Azubis direkt

Ø Wiederholung: Das Sozialversicherungssystem / Private Versicherungen

Ø  Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer und die Agentur für Arbeit (“ausbildungsbegleitende Hilfen“) sind Ansprechpartner für Auszubildende bei Problemen.

Ø  Einzelberatung durch eine Berufsberaterin der Agentur für Arbeit

Ø  Einzelberatung  durch Frau Sieber

Ø  Jetzt werden Pläne konkret: Schulanmeldungen und die Arbeit mit der “Jobbörse der Agentur für Arbeit Ravensburg“  im Internet .

 

 

Klasse Projekte und Praktika Inhalte / Ziele
6 Projekt `Elterntag`

 

Die Schüler und Schülerinnen der 6.Klasse verbringen einen Vormittag oder einen Arbeitstag  mit einem Elternteil an dessen Arbeitsstelle.

7 Projekt `Praxistag`

 

Berufsfelderkundung in Form einer Betriebsbesichtigung, z.B. auf einem Biobauernhof mit übersichtlicher Betriebsstruktur.

8

Zwei Betriebspraktika und Werkstatttage

 

Kennenlernen von Wunschberufen und praktischen Ausbildungen in den Werkstätten der Handwerkskammer

 

9 Sozialpraktikum

 

Praktikum in einem sozialen Beruf (zur Persönlichkeitsbildung, Stärkung sozialer Kompetenzen, Abbau von Vorurteilen)

Suche