Prävention

Prävention – was geht mich das an?

Wir verstehen Prävention als Sorge darum, dass die leiblich-seelische Gesundheit aller Menschen, die am Schulleben beteiligt sind, geachtet und gefördert wird. Dies soll auf der Ebene des Einzelnen geschehen, aber auch auf Klassen- und Schulebene. Prävention betrifft den Schulalltag aller; nur wenn alle mitmachen, kann sie nachhaltig wirken.

An unserer Schule sind einige Bausteine fest eingerichtet:

  • Vorträge für Eltern und Veranstaltungen für Kinder zur Suchtprophylaxe
  • medienpädagogische Seminare für Klassen (Smartphone)
  • Sozialtraining für Schulklassen mit zertifizierten Lehrkräften
  • systematisch geplanter Umgang mit Mobbing in Schulklassen

Die Lehrkraft für Prävention unserer Schule

  • koordiniert alle Veranstaltungen zu diesem Thema
  • ist Ansprechperson für Schülerinnen, Lehrer und Eltern und kann Hilfe vermitteln
  • arbeitet eng mit den entsprechenden Ausschüssen der SMV zusammen
  • arbeitet eng mit der Beratungslehrkraft zusammen
  • bildet sich fortlaufend in den Bereichen Suchtprävention, Gewaltprävention, Gesundheitsförderung weiter
  • arbeitet vernetzt mit kommunalen Kooperationspartnern

Kontakt

Dr. Winfried Kapp

eMail

Telefonisch über das Sekretariat erreichbar

 

 

Suche