Fußballer der Klassen 7-9 verpassen das Weiterkommen

Quelle: privat

Sieben Mannschaften der Region trafen sich auf den Fußballplätzen des FV Ravensburg, um den Sieger auf Kreisebene auszuspielen. Das Gymnasium St. Konrad wurde mit dem AEG, dem Salvatorkolleg Bad Wurzach und der GMS Eglofs in eine Gruppe gelost.

Schon vor dem ersten Spiel wurde schnell klar, dass sich das Team schwer tun würde gegen die körperlich überlegenen Gegner. So trat das Gymnasium St. Konrad lediglich mit einem Schüler der neunten Klasse und ansonsten mit Acht- sowie Siebtklässlern an, wohingegen die gegnerischen Mannschaften nicht selten Zehntklässler in ihren Reihen hatten.

Die körperliche Unterlegenheit wurde im ersten Spiel gegen das AEG schnell deutlich, das verdient 0:4 verloren wurde. Das zweite Spiel gegen die GMS Eglofs gestaltete das Team des Gymnasiums St. Konrad ausgeglichener: Zwischenzeitlich fand das Spiel ausschließlich in der Hälfte des Gegners statt. Leider wussten die St. Konradler ihre Chancen nicht zu nutzen und fingen sich einen unglücklichen Gegentreffer ein, der am Ende das Spiel entschied. Im letzten Spiel trat man gegen die Schüler des Salvatorkollegs Bad Wurzach an. St. Konrad wollte unbedingt mit einem Erfolgserlebnis das Turnier beenden. In der ersten Halbzeit traten die Spieler dominant auf und hatten gute Chancen, die Führung zu erzielen. Diese blieben jedoch abermals leider ungenutzt. In der zweiten Hälfte wurde Bad Wurzach stärker und ging durch einen sehenswerten Distanzschuss in Führung. Trotz größter Bemühungen gelang den St. Konradlern nicht mehr der Ausgleich.

Suche