Aktuelles, 20.11.2017

BZ Festvortrag: Manfred Faden plädiert fürs achtsames Wachsen-Lassen von Kindern und Jugendlichen

Im Rahmen des Konradsfestes lud die Pädagogische Kommission des Bildungszentrums den Referenten Manfred Faden ein, über das grundlegende Thema menschlicher Gemeinschaft vorzutragen: gelingende Beziehungen.

Am Montagabend (20.11.2017) sprach der Naturtherapeut und päd.-psychologische Berater M. Faden vor 65 Eltern und Lehrkräften über das, was Heranwachsende brauchen. Nichts Außergewöhnliches, aber Grundlegendes, wie Bewegung, Selbstständigkeit, Sicherheit und Herausforderung, vor allem Gesehen-Werden, so seine Botschaft. Ihm war es wichtig zu betonen, dass es „gar nicht viel“ von außen braucht, weil alles im Kind bereits angelegt ist. Die Wurzeln für gelingende Beziehungen sind da; es geht darum, sie in die Tiefe und Breite wachsen zu lassen. Zugleich – das machten die vielen Beispiele aus seiner eigenen Arbeit mit Jugendlichen deutlich– ging es Manfred Faden darum, zu vermitteln, dass Pädagogen das Kind wirklich sehen und begleiten wollen. „Wurzeln und Visionen“, Leitmotiv seines pädagogischen Handelns, kam an diesem Abend immer wieder zur Sprache. 
Ein Vortrag, der Mut und Lust machte zur Erziehung und damit zu mehr Beziehung.

Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart