Zielsetzung

Zielsetzung

Pädagogische Grundlage an unserer Grund- und Werkrealschule ist der Marchtaler Plan. Dieser Erziehungs- und Bildungsplan der Katholischen Freien Schulen unserer Diözese bietet uns die Möglichkeit, die grundlegenden Ziele und Profile unserer Schule zu verwirklichen.  Unsere Grundschule vermittelt elementares Grundwissen, bietet vielfältige soziale Erfahrungen und stärkt die Persönlichkeit ihrer Kinder.    

Bereits vor der Einschulung besuchen unsere künftigen Erstklasslehrerinnen und -lehrer ihre Erstklässler in unserem Kindergarten; alle Erstklasskinder laden wir zu Schulbesuchen ein. Ihre Eltern erfahren in einem Seminar Inhalt und Zielsetzung unserer Schule. Mit einer kindgerechten Einschulungsfeier beginnt für die Kinder das Schulleben. Die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer, mit möglichst vielen Stunden in der eigenen Klasse, begleitet seine Schüler als hauptsächliche Bezugsperson.

Um dem Wissens- und Könnensstand aller Kinder gerecht zu werden, bemühen wir uns um ein differenziertes Angebot der Inhalte. Damit sich unsere Kinder in der Schule wohlfühlen und ihre Fähigkeiten entwickeln können, liegt uns eine angenehme Schulatmosphäre am Herzen, die von Rücksicht und Freundlichkeit geprägt ist. In unserer Arbeit mit den Kindern stehen wir täglich in der Verpflichtung einerseits die von der Gesellschaft eingeforderten Kulturtechniken zu vermitteln und andererseits den Kindern die gesamte Welt mit ihren Herausforderungen kindgerecht anzubieten. Musikalische und bildnerische Angebote, Kooperation und Integration mit behinderten Menschen, darstellendes Spiel, Sportfeste, außerschulische Erfahrungen, Feiern im Klassenrahmen und mit der gesamten Schulfamilie runden unsere Arbeit mit unseren Kindern ab.

Singspiel Mose